Afternoontea

DAS SERVICE VON AFTERNOONTEA


Die alte englische Tradition, den Nachmittagstee um 4 Uhr zu nehmen stirbt langsam aus und an ihre Stelle tritt nur „Tee und Gebäck“ zu nehmen. Der Veranstaltungsort wechselt von der Hotellounge zu den Kaffeebars und Teegärten. Dieser Trend ist auf zwei Hauptfaktoren zurückzuführen, die erste ist das Problem der Besetzung mit Personal in der Nachmittagsperiode zwischen Mittag- und Abendessen, und das zweite ist ein einfacher Fall von Ökonomie. Um die Kosten für das Service des Nachmittagstees zu bezahlen, müßten die Hoteliers einen für die Öffentlichkeit inakzeptabeln Preis verlangen.

Allerdings wird der Nachmittagstee noch in vielen Betrieben und in einer Vielzahl von Formen serviert, die in drei Haupttypen eingeteilt werden können:

  1. Full afternoon tea, serviert in Luxushotels
  2. High tea wie er in Restaurants oder Cafes serviert wird
  3. Der Reception Tea oder Buffet Tea

Full Afternoontea

Wird in der Regel in der Hotel-Lounge vom Lounge Service oder durch eine kleine Brigade die aus dem Restaurant im Rotationsverfahren abgezogen werden serviert. Es werden die Loungetische verwendet die für den Afternoontee weiß (ist kein Muß) gedeckt werden. Ein Buffet kann in einer Ecke der Lounge eingerichtet werden, vorzugsweise mit direktem Zugang zum Serviceoffice und dem Servicebereich. Das Buffet wird zugleich als Sideboard mit allen notwendigen Geräten für die Bedienung des Afternoontees vorbereitet.

Das Menü besteht in der Regel aus einigen oder allen der folgenden Elemente, die in der Reihenfolge, in der sie aufgeführt sind, serviert werden.

Menü

  • Heißer gebutterter Toast, gerösteter Teekuchen oder Crumpets (Hefekuchen)
  • Verschiedene Afternoontea – Sandwiches mit geräuchertem Lachs, Gurke, Tomate, Sardine, Ei and „Gentleman’s Relish“
  • Gebutterte Scones, braunes und weißes Brot, Butter, Früchtebrot und Butter, Himbeer- oder Erdbeermarmelade
  • Kuchen und Pralinen

Mise en place

  • Toast, Teekuchen und Crumpets werden aus Serviceoffice wie bestellt abgeholt und im tiefen Teller mit einer silbernen Abdeckung auf einer Untertasse serviert.  Es ist wichtig, dass alle diese Utensilien heiß serviert werden. Beim Servieren von heißem Toast für den Afternoontee werden die Krusten nur von drei Seiten entfernt, und der Toast wird dann in „Fingerform“ (Streifen) geschnitten, wobei ein Teil der Kruste an jedem „Finger“ bleibt.
  • Die Sandwiches werden aus der Küche geschickt, die bereits auf silbernen Platten angerichtet sind, und diese werden am Buffet vor dem Service aufgestellt.
  • Die Scones und ausgewählten, gebutterten Toasts und Brote werden im Serviceoffice auf Platten mit Spitzenpapier aufgelegt. Die so vorbereiteten Platten werden dann auf das Buffet gestellt. Marmeladen usw. werden in einzelnen Töpfen oder Schüsseln, auf Untertassen und mit einem Löffel serviert.
  • Kuchen und Pralinen werden auf silbernen Platten mit Spitzenpapier angerichtet. Eine Alternative dazu wäre die Verwendung eines Gebäckwagens.

 

Gedeck für den Afternoontea

  1. Dessertteller
  2. Serviette
  3. Butter- oder Teemesser
  4. Kuchengabel
  5. Teetasse und Untertasse und Teelöffel
  6. Teesieb mit Tropftasse
  7. Würfelzucker und Zange
  8. Teekanne und heißes Wasser samt Untertassen
  9. Krug mit kalter Milch
  10. Unterteller für Marmeladen mit Spitzenpapier und Löffel

9. und 10. können serviert werden wenn die Gäste placiert wurden und nicht als Teil des Grundgedecks.

Service des Afternoontees

Sobald die Bestellung aufgenommen wurde, wird die Bestellung für Getränke und alle getoasteten Speisen, die erforderlich sind, abgesendet. Während diese vorbereitet werden, werden die Punkte 9 und 10 des oben aufgeführten Gedecks zum Tisch gebracht.

Das Getränk wird zuerst serviert. Achten sie darauf dass die Teekanne, der Heißwasserkrug und das Milchkännchen rechts von der Gastgeberin der Party platziert werden und die Griffe korrekt positioniert sind, das dies das eingießen für den Gast erleichtet. Getoastetes wird als nächstes serviert und gefolgt von allen anderen Speisen, Butter, Marmelade usw.

Das Dessertteller wird dann vor dem Servieren der Süßigkeiten gewechselt. Es gibt drei alternative Methoden für das Service der Speisen, je nach Kategorie des Hotels, Art der Dienstleistung und er Anzahl der zur Verfügung stehenden Mitarbeiter. Diese sind wie folgt:

  • Silberservice direkt von der Platte
  • Wie Punkt 1. aber mit allen Platten auf einem Trolley, der von Tisch zu Tisch gefahren wird.
  • Der Kellner richtet das Essen am Buffet entsprechend den bestellten Portionen auf Etageren an und stellt dies dann am Tisch ein. Dies ist die traditionelle und schönste Variante hat aber den offensichtlichen Nachteil das es zeitlich sehr aufwendig ist.
Afternoontea
4.7 (94.44%) 18 votes