Kultur

ist die gewachsene Substanz einer Stadt, eines Landes, eines Bauwerks, einer Gesellschaft oder einer Person. Sie beinhaltet den Ursprung, die Geschichte der Entstehung, den Leidensweg, den Aufstieg, den Fall, alle namhaften Berührungspunkte berühmter Personen, geschichtlicher Ereignisse, Zerstörung und Wiederaufbau.

Sinn und Wesen, ob sagenumwoben oder totgeschwiegen trägt sie in sich die Zeichnung der Zeit die wie ein Fingerabdruck unauslöschbar haften bleibt, zur Kennung dient und die Sache prägt.

Auf den Menschen bezogen ist sie sein Stil, sein Verhalten, sein Benehmen und sein Charakter. Alles worauf sich ein Mensch der sie nicht hat berufen kann, ist „Cogito ergo sum – Ich denke also bin ich“, auf sonst nichts.

Jede Person wird von Kindesbeinen an geformt und zurecht gebogen und erhält dadurch Persönlichkeit die ihn mit dem heranwachsen mehr und mehr selbst überantwortet wird, damit es in der Lage ist seinen Reifeprozeß selbst zu bestimmen und zu beeinflussen.

Ist es selbst nicht Willens daran zu arbeiten, entwickelt es sich nicht, bleibt roh, derb und verwildert vollends, hat nichts worauf es zurückblicken kann, nichts was es geprägt hat, hat keine Berührungspunkte, keine Zeichnung und entbehrt Ihrer gänzlich.