Abiogenese

Vergiß nicht woher Du stammst, Deiner Heimat Erde, den Boden wo Du aufgewachsen bist, wo Du behütet wurdest, wer für Labsal auf Deinen Wunden sorgte, wer Dich lehrte zu gehen, zu sprechen, Deine Schuhe zu binden, wer Dich zur Ordnung rief und Dich Maßregelte wenn Du gegen die Vernunft gehandelt und wer Dich nährte. Bleib treu der Sprache Deiner Ahnen, deren Kultur und dem was sie Dir mitgegeben haben und worin sie Dich unterwiesen haben.

Sie sind der Ursprung dessen Blut Du Dich nicht entziehen kannst.

Nichts und Niemand, wie weit Du auch gehst wird Dir entgegen bringen was Dir zu Teil wurde woher Du kamst.

Du kannst Dich der Macht und dem Einfluß entziehen und das sollst Du auch, hebe ab in die Sphäre der Eigenständigkeit, denn Du bist ein fertiger, selbst denkender, voll verantwortlicher Mensch der allein Entscheiden muß.

Währe von Zeit zu Zeit den Anfängen Deines Ursprunges, der Substanz der Du entwachsen, die Dir die Befähigung zum Sein gegeben hat.

%d Bloggern gefällt das: