Ehrgeiz

… ist wenn man dem Eifer nicht Einhalt gebieten kann, mit unermüdlicher Strebsamkeit dem zu bewältigendem Sachverhalt auf dem Grund gehen will oder muß. Man unaufhörlich mit regem Enthusiasmus und nahezu gierigem Tatendurst den Willen durchzusetzen drängt. Danach streben hinter Sinn und Zweck, eines Vorhabens, eines Planes oder eines Verlangens, mit letztem Einsatz und Energie zu kommen. Emsig, eifrig und mit riesigen Ambitionen und beflissener Betriebsamkeit die zur Diskussion stehenden Intentionen mit Fleiß in Schaffenslust umzusetzen. Mit regem Engagement und dem Vorhaben nach einer Vollendeten Erledigung der zur Durchführung überreichten Aufgabe beschäftigt, ist keine Ende abzusehen bevor das Tagwerk nicht makellos unter Dach und Fach ist.

Das ganze äußert sich, nach stundenlangen Sitzungen Brainstormings und Meetings und nach Aufgabe aller Mitwirkenden, zu fortgeschrittener, mitternächtlicher Stunde, sitzend im mitten von Unmengen an Papieren, in den Gedanken, des daran arbeitenden mutterseelen alleine im verlassenen Büro, in etwa so:

Der x-te Blick auf die Uhr – ich muß nach Hause gehen, nein, noch fünf Minuten, wo ist denn … ah, da ist es ja – eine Zigarette noch – vielleicht sollte ich mir noch Kaffee kochen? Nein, oder lieber doch, wo ist mein Taschenrechner? Das hab ich doch schon… nein, wieso stimmt denn das nicht? Das ist doch…, noch einmal von vorne – habe ich das nicht ohnehin gespeichert, mal sehen, ich rufe Hr. … – Blick auf die Uhr, der ist nicht mehr in seinem Büro um diese Zeit, vielleicht finde ich die Unterlagen im Sekretariat? Komisch wo sind die denn, na gut dann muß es eben ohne gehen – hab ich einen Denkfehler? Ich höre für heute auf, aber da war doch noch… bei der Gelegenheit könnt ich ja… nein zuerst muß das andere fertig sein, da fällt mir ein… so wird es gehen, wo sind denn jetzt wieder meine Zigaretten? Ist der Kaffee schon fertig? Kann es sein das ich von der falschen Seite zu rechnen begonnen habe? Nein… oder doch… dann eben umgekehrt, Rechner her, das Feuerzeug ist leer, gibt’s in diesem Hause keine Streichhölzer? Mir fehlt die siebente Seite dieser Aufstellung, es muß doch eine Kopie existieren, da ist sie! Wo war jetzt der Anfang, mir brennen die Augen, Schluß für heut… – wenn ich aber nun diese Zahlen mit diesen vergleiche? So geht’s… das hab ich doch schon einmal gerechnet, noch einmal, Ergebnis – wieder falsch, verd… bin ich wirklich so unfähig? Es muß! ahh…! Es muß ja falsch sein, anders herum – so wird es funktionieren, los! Zu letzten mal, stimmt! Fehlen nur noch die… nein ich brauche schlaf – was soll’s damit bin ich in ein paar Minuten fertig, letzte Zigarette, dann aber ab nach Hause, noch eine Seite kontrollieren, ja, – schaffe ich die Prozentauswertung noch? Mal sehen, was haben wir denn da alles? …!!

%d Bloggern gefällt das: