Gegensatz

Man hat immer zwei Möglichkeiten, denn jede Medaille hat zwei Seiten. Für jedes Für steht ein Wider, und auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Aber egal welchen Weg man einschlägt, wofür man sich entscheidet, er führt einen wieder zu einer Kreuzung die einem erneut zu einem Links oder Rechts zwingt.

Doch keine Situation ist ausweglos, selbst dann nicht, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht ist noch nicht klar ob die Ebbe überflutet wird oder die Flut verebbt. Warte nicht bis es passiert, setze Himmel und Hölle in Bewegung und entscheide selbst ob Du leben willst oder Dich tot stellst. Ist es dunkel um Dich so folgt der Tag der Nacht und aus der Finsternis wird Licht und Du stehst wieder vor der Wahl – Jin oder Jang. Dieser immer wiederkehreden Anfang zieht einen Schluß nach sich, doch jedes Ende gebärt einen Beginn. Entscheidest Du Dich für das Feuer so steh dazu und das Eis wird brechen, wählst Du das Eis so wird selbst die Hölle gefrieren.

Wirst Du der Abiose nicht mächtig so suche die Symbiose, ob im Gegensatz oder weil sich gerne gleich zu gleich gesellt.

Gegen diese, meine, These wirkt die Antithese. Ist es nicht so, daß beide relativ sind und ist die Synthese absolut?

Geh ohne Wenn und Aber Deinen Weg, denn Dein Weg birgt Dein Leben.

%d Bloggern gefällt das: