Zeitlos

Des Frühlings frische Triebe,
hebt samt und sonder auch des Menschen Liebe,

zieht der Sommer schwül und heiß ins Land,
gekleidet wird die Liebe, in ein feuriges Gewand,

im Herbst, der Wind weht voller Kraft,
die Liebe wird zur Leidenschaft,

der Winter voll von Schnee und Eis,
das Feuer im Kamin brennt heiß.

%d Bloggern gefällt das: