Nähe zur Zukunft

Unter einen Sturz gestellt,
in mir ein Drang erschwellt,

darauß zu fliehen,
meines Weg’s zu ziehen.

Auch wenn ich manchen Tag,
mich befreien mag,

bin ich einfach, bin ich und bieder,
kehre immer wieder,

suche Deine Nähe,
in der ich meine Zukunft sehe.

Freude auf Wiederkehr

Was wär‘ mein Leben,
würd‘ es Dich nicht geben,

was hätt‘ ich sonst im Sinn,
wenn ich nicht bei Dir bin,

vieles wäre fad und leer,
deshalb freu‘ ich mich um so mehr,

Dich wieder zu sehen,
Dir entgegen zu gehen,

Dich wieder zu berühren,
Dich an mir zu spüren,

dem strebe ich entgegen,
auf allen meinen Wegen,

manches mal | … weiterlesen

Analogie

Nicht die Akustik in der Oper, ob Parkett, ob 1. Rang,
kein Tenor der mit tiefer Stimme sang,
keine Melodie die jeh an meine Ohren drang,
ist zu vergleichen mit Deiner Stimme Klang.

Die alten Meister malten gut und viel,
mit Farbenpracht und Stil,
jedoch keiner hat erreicht das Ziel,
zu malen wie gezeichnet Dein Profil.

Hervorgebracht hat Vorzeit und | … weiterlesen

Mag Dich

Es ist ein ganzer Strom an Gedanken,
die sich um mein Denkvermögen ranken,

die es durchwachsen und es umringen,
mich immer wieder zu dem Einem bringen,

hoffe, bin nicht zu vermessen,
hab‘ Dich lieb, mag Dich fressen.

Strahlend

Ist es die Morgensonne,
die die größ’re Wonne,

oder ist’s das Lächeln, das ich von Dir empfangen,
hab’s sofort in meinem Herz gefangen,

und läßt es gleich viel höher schlagen,
so brauch‘ ich nicht viel fragen,

obschon ich möcht der Sonne Strahlen wissen,
Deines möchte ich auf keine Fall vermissen.