Wasser

Regen macht uns alle bös‘,
Wir werden grantig und nervös,

vom Himmel fällt das frische Naß,
füllt in kurzer Zeit ein ganzes Faß,

soviel, daß das Wasser steht,
wohin man tritt, wohin man geht,

am Menschen bleibt nichts trocken,
nicht die Schuh und nicht die Socken,

naß bis auf die Knochen,
beginnt er innerlich zu kochen,

anstatt einfach hinzunehmen,
wonach | … weiterlesen

Entschlafen

Den Einen jeder kennt
mit Hut, breit bekrempt

das Gesicht verdeckt
es ohnehin nur Furcht erweckt

und wahrlich droht Gefahr
unter’m modrigem Talar

wenn über d‘ Unterwelten Grenz‘
er schreitet mit der Sens‘

sucht sich seine Kandidaten
die als erstes riechen seinen dreckig‘, stinkend Atem

dann spürst den eisig Schleier fallen
Kälte sich in deine Eingeweide krallen

dann ist es | … weiterlesen

Erwachen

Die längste Zeit hat es gedöst
nun wird es losgelöst

mit dem Kopfe über
gibt’s hinten eine drüber

denn die Luft muß zirkulieren
die Muskel kontrahieren

total erschöpft, mit letzter Kraft
ist des Lebens erster Schrei geschafft

das Kindlein lebt, die Mutter lacht
die Geburt – sie ist vollbracht!